Sie erreichen uns über die 24h-Hotline:
03 41.30 38 56-0 Ihre Anfrage Infomappe

Termine, Veranstaltungseinladungen und Berichte über das Leben und Arbeiten in unserem Pflegeheim finden Sie auf unserem Newsblog Pflege "aktiv".

Den Tag individuell gestalten

Damit unsere Bewohner die Gemeinschaft wieder als stärkendes und förderndes Element erleben können, bieten wir im Maximilianstift ein vielfältiges und altersgerechtes Beschäftigungs- und Freizeitprogramm an. Neben gemeinsamen Spaziergängen und begleiteten Einkäufen können die Bewohner beispielsweise an Spielegruppen, Gedächtnissport oder Zeitungsschauen teilnehmen. Wir verfügen über einen eigenen Billiardtisch, eine Tischtennisplatte sowie einen Kicker, die insbesondere von jüngeren Hausbewohnern gerne genutzt werden. Zusätzlich findet jeden Monat ein besonderes Fest oder ein größerer Ausflug statt.Mit der evangelischen und katholischen Kirchgemeinde in Leipzig pflegen wir eine enge Zusammenarbeit. Andachten finden im Maximilianstift monatlich statt.

Informationen zu unseren Veranstaltungen und aktuellen Terminen finden Sie auch im Veranstaltungskalender und unter Pflege „aktiv“.

Pflegegruß und Dank

Grüße senden und Danke sagen! Die meisten Menschen freuen sich darüber, wenn sie eine Grußkarte erhalten oder liebe Worte an andere versenden können. 

Beteiligen Sie sich deshalb jetzt an der Cura/Maternus Pflegegruß und Dank-Kampagne und versenden Sie eine liebevoll gestaltete Postkarte mit Ihrem persönlichen Pflegegruß an einen pflegenden Angehörigen, einen professionell Pflegenden oder einen Pflegebedürftigen. 

Über unsere Grußkarten-Plattform können Sie gedruckte oder elektronische Gruß-Postkarten kostenfrei versenden. 

Denken Sie an Ihre Lieben und machen Sie mit! 

Informationen zum Pflegstärkungsgesetz

Durch die beiden Pflegestärkungsgesetze wird die finanzielle Unterstützung für pflegerische Versorgungen geregelt. Das Erste Pflegestärkungsgesetz ist zum 1. Januar 2015 in Kraft getreten und weitet die Unterstützung von Pflegebedürftigen und Angehörigen aus.

Das Zweite Pflegestärkungsgesetz ist zum 1. Januar 2016 in Kraft getreten und umfasst weitreichende Änderungen. Das Gesetz ändert u. a. den Pflegebedürftigkeitsbegriff und führt Neue Begutachtungsrichtlinien ab dem 1. Januar 2017 ein. Die drei Pflegestufen werden in fünf Pflegegrade überführt (siehe auch Überleitung Pflegestufen in Pflegegrade).

Mehr Informationen finden Sie in unserem Pflegelexikon unter dem Begriff "Pflegestärkungsgesetz" oder in unseren Infoblättern zum Download.

 

DOWNLOAD (Klick)

Informationsblatt Pflegebedürftigkeitsbegriff

Informationsblatt Pflegegrade

Informationsblatt Überleitung Pflegestufen in Pflegegrade

Informationsblatt Neue Begutachtungsrichtlinien